Fliegen mit dem UL ist bezahlbar. Warum nicht einmal reinschnuppern und bei Gefallen eine Pilotenausbildung beginnen?

Nicht umsonst ist Pilot unter den Top 3 der Berufswünsche. Fliegen ist für viele ein Traum schon seit frühester Kindheit. Mit einer erschwinglichen UL-Ausbildung muss die Pilotenlizenz allerdings kein Traum bleiben!

In diesem Beitrag möchten wir den Weg zur Lizenz aufzeigen und Fragen dazu beantworten, mit denen wir immer wieder konfrontiert werden.

Ich habe schon immer vom Fliegen geträumt, aber ist das wirklich etwas für mich?

Diese Frage lässt sich nicht einfach so beantworten. Hier trifft zu: Versuch macht klug! Vor Beginn einer Flugausbildung sollte man auf jeden Fall schon einmal in einem Sportflugzeug oder UL mitgeflogen sein. Noch besser ist ein Schnupperflug, bei dem man das Flugzeug unter Anleitung eines Fluglehrers schon einmal selbst steuern kann.

Ich bin begeistert vom Schnupperflug, wie geht’s weiter?

Zunächst sollte noch einmal ein persönliches Gespräch mit der Flugschule erfolgen, in dem alle Rahmenbedingungen abgeklärt werden. Danach geht es zur flugmedizinischen Untersuchung (Klasse 2 oder LAPL). Wenn dieser grünes Licht gibt, kann der Ausbildungsvertrag abgeschlossen werden. Wir kooperieren für die Flugausbildung mit dem Fliegerclub Gera e.V. als Ausbildungsträger, daher ist auch eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, kann die Ausbildung sofort beginnen!

Wie verläuft die Ausbildung?

Die Ausbildung wird individuell mit jedem Flugschüler abgestimmt, es gibt keine festen Kurse. Das hat sich als sinnvoll erwiesen, da viele von uns beruflich stark eingespannt sind und die möglichen Zeitfenster für die Ausbildung bei jedem anders liegen. Die Theorieausbildung erfolgt praxisbegleitend, so dass erlerntes Wissen auch umgehend in der Praxis angewandt werden kann. Nach erfolgreich bestandener Theorieprüfung erfolgen dann die ersten Allein-Streckenflüge, im Anschluss dann die praktische Prüfung zum Erwerb der Lizenz.

Was wird mich die Ausbildung kosten?

Wenn alles planmäßig verläuft und die vorgeschriebenen Mindeststunden zum Erhalt der Lizenz nicht überschritten werden, belaufen sich die Gesamtkosten für die Ausbildung auf ca. 5.500 EUR. Eine Aufstellung der Kosten ist hier zu finden: Übersicht Kosten Flugausbildung

Wie lange dauert die Ausbildung?

Das hängt in erster Linie von jedem selbst ab. Wer viel Zeit mitbringt und ein hohes Lernvermögen aufweist, kann die Ausbildung durchaus in 3 Monaten absolvieren. Typischerweise gehen wir aber eher von einem Jahr aus – das ist auch zu schaffen, wenn man beruflich deutlich mehr eingespannt ist.

Ich möchte nach Erhalt der Lizenz fliegen, habe aber kein eigenes Flugzeug. Was nun?

Kein Problem, natürlich kann man auch ein Flugzeug chartern! Die Kosten dafür bewegen sich zwischen 90,- und 120,- EUR pro Flugstunde – inklusive Treibstoff!

Noch Fragen?

Wir freuen uns über jeden, der sich mit dem „Fliegervirus“ infiziert hat und stehen gern Rede und Antwort. Schreibt uns einfach eine E-Mail an info@sky-motion.de, ruft an unter 0365-25765946 oder schaut einfach einmal in unserem Büro auf dem Flugplatz Gera-Leumnitz vorbei.